Achensee

Achensee im Maerz 2013

Achensee im Maerz 2013Ein Urlaub ohne Kamera ist undenkbar und so kommt meine Fotoausrüstung immer mit. Zum 8. Mal (immer Ende März) besuche ich nun schon den österreichischen Ort Pertisau am Achensee zum relaxen und entschleunigen, wie es so schön heißt. Wenn man nun so oft schon an einem Ort war, wird es dann doch schwierig neue Motive zu finden. Man braucht nicht zum 100. Mal den See vom Berg aus abzulichten und so stellte mir nun die Frage, was für Fotos mache ich dieses Jahr am Achensee.

Das Wetter ist anfänglich nicht so toll und somit auch nicht die Lichtverhältnisse. Trotzdem raus an die frische Luft auf Motivsuche. Dieses Mal möchte ich Fotos machen, die auf keiner Postkarte zu finden sind. Der Wasserstand des Sees wird in den ersten 4 Monaten des Jahres durch das angeschlossene Wasserkraftwerk sehr stark abgesenkt. Somit kommen Dinge zum Vorschein, die sonst nicht zu sehen sind. Klingt spannend und so mache ich mich auf den Weg. Nach kurzer Zeit entdecke ich Holzpfähle, die aus dem Wasser ragen und so platziert sind als würden Sie einen Holzpfad bilden. Runter vom Fußweg ans Ufer und den richtigen Blickwinkel mit der Kamera suchen. Aufpassen das ich nicht ins Wasser rutsche 🙂 Dabei stelle ich dann fest das sich das Wetter rapide verschlechtert. Es rücken sehr dunkle Wolken an die im entfernten Achenkirch bereits ihre Scheeeladungen abladen. Noch ein paar Bilder gemacht. Dann Abbruch der Tour und Schnell wieder zurück ins sichere Hotel.